navigation | > exhibitions | > 19861998 | > 1991

1991

Alemannenhaus

 

Begründer des Alemannenhaus: Albert Schumacher-Cantillon

Albert Schumacher-Cantillon, Zofingen, 1929-2003, hat vor rund 30 Jahren eines der ältesten Holzhäuser der Schweiz gekauft und in Eigenregie mit Hilfe älterer und erfahrener Handwerker restauriert.

Seit seinem Tod führen seine Kinder Brendan, Carola, Michael und Susan - stets unterstützt von ihrer Mutter Nora Schumacher-Cantillon - das Alemannenhaus nach seinen Intensionen weiter.

 

GESCHICHTE . folgt eventuell

 

Mein Leben

 

Wie soll mein Leben sein?

nicht eine milde Welle,

die in die Fluten sich entleert,

und furchtsam nicht mehr aufersteht,

sobald ein Lüftchen ihr entgegenweht.

 

Nein, eine wilde Woge,

die zum Himmel sprüht,

von dem sie Myriaden Lichter noch

auf ihrem Kamm entführt,

bevor sie glitzernd auch sich dann

im Ozean verliert.

 

Solange lebt selbst leuchtend, wer,

was diese Welt erhellt,

empor aus diesem Meer

in seinen eigenen Händen hält.

 

(Albert Schumacher, 1997)

 

Blick in die alte Küche mit Rauchkamin

Das Haus ist über 600 Jahre alt

1991 - Alemannenhaus 5746 Walterswil, Lischmattstrasse 20

Meine Vorgeschichte Bildertransport :

Ich hatte doch im Alemannenhaus in Walterswil eine Ausstellung. Wie so oft hat mir Edwin Vogt meine Bilder transportiert. Damals hatte er einen ganz grossen, wirklich einen ganz grossen Lastwagen. Ich hab da ja seeehr viele Bilder mitgenommen. Trotzdem, die verschwanden darin. Ich in einem solch grossen Lastwagen mit meinen Bldern. Wir sind dort angekommen, es war regnerisch, oder nein schneeig. Edwin suchte einen Parkplatz in diesem Pfluter, damit man die Bilder nicht zu weit tragen musste. Das ist wirklich ein grosses Alemannenhaus und zwar draussen und drinnen. Die Zimmer klein und tief, und ganz viele Zimmer, ich glaub sogar selbst ich (1.53) musste den Kopf ein bisschen einziehen. Da war auch ein Cheminée. Dadrauf sah man die kleinen Hände der Leute die das gepflastert hatten damals. Die Ausstellung hatte Albert Schumacher-Cantillon gemacht. Ich glaub, er war auch Anwalt und Notar. Seine Frau war auch da. Ihnen gehörte das Haus.

So item. Mit den Bildern war alles getan und wir konnten zurückfahren. Es war schon stockdunkle Nacht. Edwin wollte starten, aber oweh. Er blieb im Sumpf stecken mit seinem grossen Laster. Das Gepfutere ging los, zuerst sanft, dann aber ohwei. Ja, das Gelände war halt auch so wie das Alemannenhaus, aber immerhin es gab ganz kleine Steinplatten die zum Hause führten. Beim Laufen musste man schon recht aufpassen, damit man nicht daneben trat. Item.
Ich konnte ja nicht helfen. Frau Schuhmacher auch nicht. Also die Männer suchten nach Brettern, eines mürber als das andere. Die Männer habens trotzdem probiert, und so sank der Laster immer wie tiefer unter die Erde. Der Anwalt hatte ein ganz munziges, wirklich munziges kleines Auto. Und er wollte schon lange mit diesem munzigsten Autolein - ein Dreirad - probieren diesen Riesenlaster herauszuholen. Edwin wollte einfach nicht glauben, dass das geht. Also holten sie weitere mürbe Holzbretter. Der Laster sank und sank. Frau Schumacher und ich lachten uns chogelig daneben. Wir schauten ja zu. Und die Männer hätten ja nicht erlaubt, dass wir helfen in unseren Stöckelschuhen.
Endlich holten sie die Seile und verknüpften den Laster mit dem kleinen Krucksli. Und siehe da es ging. Ja es brauchte schon ein paar Spurte.

Edwin pfutterte im Auto ohne Unterbruch auf dem Nachhauseweg bis ich genug hatte. Dann sagte ich ihm : Du kannst ja weiss Gott nicht sagen, dass Du mit mir keine Erlebnisse hast. Ja, dieses Erlebnis hatte er ja nur wegen mir. Dann lachte er wieder, und wir gingen friedlich nach Hause und lachten weiter. Ab und zu sagen wir auch weisch no ..... Der Edwin hat ein besonderes Lachen, das hat niemand sonst.

Meine Nachrichten zu dieser einmaligen Ausstellung sind noch im meinem Pressbook und werden irgendwann mal eingescannt.

Ihre Ruth Kissling de Bâle-Suisse

Spalte 3
GhjGhj
Ghj
Gh  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

***

  

! Entsprechende WEGLeitung erhalten Sie immer und überall auf unserer WEB !

Copyright by Ruth Kissling de Bâle-Suisse

! Auf diesen Web-Browsern sind unsere Seiten optimalst anzusehen !

! Downloads gratuite !

Internet Explorer - Mozilla Firefox - Safari

navigation | willkommen | news | news-archiv | future | ruth kissling | bruno kissling | ruth+bruno | exhibitions | multimedia | partout+inter | witz+ironie | SHOP


***



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Domain by Ruth Kissling de Bâle-Suisse, Malerin - Powered by cmsimple.dk - Template by cmsimple-styles.com - Sitemap - Druckversion - LOGIN